Corona hat Taiwan nun doch noch erwischt – wie schlimm wird Omikron?

Corona Pandemie Taiwan

Mehr als zwei Jahre lang hat Taiwan sich erfolgreich gegen Corona gestemmt. Doch die Omikron-Variante war auch hier ein Gamechanger. Die Zahlen schießen in die Höhe, die meisten Menschen haben in diesen Wochen zum ersten Mal überhaupt Kontakt mit dem Virus – oder auch nur mit Tests.

Omikron hat so viel über den Haufen geworfen, was wir alle uns über zwei Jahre in Sachen Corona angelernt hatten.

Kurz gesagt sieht es in Taiwan aktuell so aus:

  • Taiwan ist eines der letzten Länder, durch das Omikron zieht. Etwa drei bis vier Monate nach Deutschland.
  • Wie erleben gerade fast täglich rekordhohe Infektionszahlen – die Inzidenz ist höher als in Deutschland kurz vor Ostern.
  • Es gibt aber – anders als bei Taiwans erster (Alpha-)Welle im Frühjahr 2021, weniger Verunsicherung, keine verordneten (Gastronomie-)Schließungen. Damals war quasi noch niemand geimpft.
  • Die Todeszahlen steigen wie zu erwarten zeitversetzt mit dem Anstieg der Fälle. Sie sind aktuell pro Kopf höher als in Deutschland, und die große Frage ist: Wie hoch werden sie noch steigen, bevor die Welle bricht? Denn in wohl jedem Land folgte ja auf den rasanten Anstieg der Infektionen ein fast ebenso rasanter Rückgang.
  • Mittlerweile gibt es in Taiwan auch ausreichend Schnelltests, Warteschlangen vor Apotheken wie vor einigen Wochen gibt es nicht mehr.

So sieht das Gesamtbild aus: Infizierte oben, Tote unten, ins Verhältnis zur Gesamtbevölkerung gesetzt, für Deutschland und Taiwan, über die ganze Zeit der Pandemie. (Quelle: Ourworldindata)

(Nebenbei, und in der Grafik markiert: Bei Deutschland bemerkenswert ist, wie hoch die Todeszahlen im Winter 2020/21 waren – damals noch der Wildtyp des Virus, aber ohne Impfungen. Und wie vergleichsweise niedrig, trotz höherer Fallzahlen und einer viel gefährlicheren Virusvariante, in der Delta-Welle ein Jahr später. Wer sagt “Impfen bringt doch gar nicht viel”, sollte sich das mal anschauen.)

Trotz der aktuellen Welle nur wenige Corona-Tote

Entscheidend an dieser Grafik finde ich, wie flach die Kurve der Covid-Verstorbenen in Taiwan im Vergleich ist. Wie viele Menschen hier also noch leben, weil Taiwan rechtzeitig und über so lange Zeit effizient reagierte. Wie viel Trauer so vielen Familien erspart geblieben ist.

Und das alles, während das Leben die meiste Zeit (Ausnahme: Mai-August 2021) ohne größere Einschränkungen ziemlich normal weiterging.

So viele Menschen können in der Omikron-Welle nun gar nicht mehr sterben, um das ungeschehen zu machen oder zu entwerten.

In diesem Zusammenhang die wichtigste Grafik (finde ich)

Hier noch einmal die Todeszahlen im Vergleich, ebenfalls ins Verhältnis zur Bevölkerung gesetzt, aber in kumulierter Form:

Veraufskurve der Todesfälle in der Corona-Pandemie in Deutschland und Taiwan

Bei Corona-Impfungen Deutschland überholt

Als die Alpha-Welle hier im Mai 2021 ausbrach, konnte man sich zwar schon seit einigen Wochen impfen lassen – aber der Start von Taiwans Impfkampagne lief extrem schleppend.

Das änderte sich dann rasch. Inzwischen hat Taiwan eine höhere Impfquote als Deutschland. Und auch beim Boostern wird es wohl bald vorbeigezogen sein.

Verlaufskurven der Impfungen gegen das Coronavirus in Deutschland und Taiwan

Unter den Älteren sind allerdings weniger geimpft, was zu einem guten Teil an Furcht vor Nebenwirkungen liegt, die Anfang 2021 medial geschürt wurde.

Taiwan hofft nun, dass die Todeszahlen unter Älteren nicht so in die Höhe schießen, wie es vor einigen Monaten in Hongkong passierte. Dort lag die entsprechende Impfquote sogar noch niedriger.

Und wo gibt es aktuelle Daten und Zahlen? Auf Twitter teilt die besten täglichen Updates zu Corona-Fallzahlen, Todeszahlen und Impfquote auf Englisch derzeit der Account @cookiebandit.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Klaus Bardenhagen

Klaus Bardenhagen

Comments

4 Antworten

  1. Hat der unselige Taiwan-Positivismus hier endlich sein verdientes Ende gefunden? Man kann eine Insel doch nicht mit einem EU-Staat in der Mitte der EU vergleichen! Dazu kapselt sich TW im Gegensatz zu D völlig ab – ich habe seit nahezu 3 Jahren meine Rest-Familie in TW nicht mehr besuchen dürfen – Ende nicht in Sicht. Und die Überwachung in TW per Digital Fence ist datenschutzmäßig mehr als kritisch zu sehen. Und: Warum sterben mehr Leute pro 1000 Kranken in TW? Warum mehr kleine Kinder? Auch in TW ist manches nicht zum Guten bestellt…

    1. Spuere ich hier einen Hauch von Schadenfreude? Fakt ist, Taiwan hat im Vergleich zu Deutschland die Pandemie geradezu vorbildlich ueberstanden. Das kann man mal so mitnehmen, oder versuchen die umfangreiche Whataboutism-Nummer fahren.

      Letzteres finde ich sehr schade!

      1. Warum Schadenfreude? Dass ich seit nahezu 3 Jahren meine Rest-Familie in TW nicht mehr besuchen darf? Mir gefällt nur der TW-Positivismus und das Herumgehacke auf Deutschland hier und anderswo nicht. Vorbildlich ist auch Taiwan nicht. Digital-Fence Technologie, die wahrscheinlich nach Corona in TW weiterhin im Geheimen genutzt wird, und anscheinend ein völlig überfordertes Krankenhaussystem in TW – was ist daran vorbildlich? Als ich vor über 3 Jahren das Cathay General Hospital besuchen musste, war ich entsetzt über die fehlende Sauberkeit und die fehlende Desinfektion an vielen Stellen. Und was die Whataboutism-Nummer sein soll – keine Ahnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Immer informiert über Taiwan auf Deutsch: Für meinen Newsletter anmelden

Immer informiert über Taiwan auf Deutsch:

Für meinen Newsletter anmelden