Taiwancast Folge 12: Taiwan-Filmtipps auf Netflix und umstrittene Anzeigen bei CDU-Abgeordneten

Taiwancast Folge 12 mit Jaye Lin

Warum gibt es ein Taiwan-Filmfestival in Berlin, und welche Filme aus Taiwan auf Netflix sind ein guter Startpunkt, um die hiesige Filmkultur kennen zu lernen?

Wir reden mit Jaye Lin, der künstlerischen Leiterin des “Impression Taiwan”-Festivals.

Danach geht es um Werbeanzeigen für Taiwan, die in den persönlichen Zeitungen einiger CDU-Abgeordneter geschaltet wurden und im Zuge der Maskengate-Affäre aufgefallen sind. Wir sind uns einig, dass mehr Transparenz nötig ist.

Und wir reden über Wasserknappheit in Taiwan. Wie kann das auf einer regenreichen Insel passieren, und warum hält die Regierung Wasser- und Energiepreise künstlich niedrig?

Podcast mit einer App nach Wahl abonnieren:

Kapitel

  • 00:00 Begrüßung und Feedback
  • 11:17 Vorstellung Jaye Lin
  • 19:43 Taiwan-Filmfestival in Berlin 
  • 27:13 Filme und Streaming-Tipps aus Taiwan 
  • 37:48 Kunstprojekte und Ausstellungen
  • 42:16 Taiwan schaltet Anzeigen bei CDU-Abgeordneten
  • 1:02:49 Wasserknappheit
  • 1:12:49 Künstlich niedrige Energie- und Wasserpreise

Shownotes

Mehr zum Podcast

Feedback als Audiokommentar hinterlassen: Datei per Mail an podcast (at) taiwanreporter (punkt) de, oder hier aufsprechen: 03212 – 1147357 bzw. +49 (3212) 1147357 (bitte angeben, wenn es nicht im Podcast gespielt werden soll)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Klaus Bardenhagen

Klaus Bardenhagen

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Immer informiert über Taiwan auf Deutsch: Für meinen Newsletter anmelden

Immer informiert über Taiwan auf Deutsch:

Für meinen Newsletter anmelden