Taiwancast Folge 2: Nur taiwanisch oder auch chinesisch? Eine Abstimmung entscheidet

Taiwancast Deutschland und Taiwan Flaggen

Wenn es um Taiwan geht, sind Namen mehr als Schall und Rauch. Normalerweile macht China Druck, damit das Wort “Taiwan” nirgendwo auftaucht. Aber es geht auch andersherum.

In Berlin hat die “Deutsch-Chinesische Gesellschaft – Freunde Taiwans” gerade ihren Namen geändert – in “Deutsch-Taiwanische Gesellschaft”. Was steckt dahinter, gab es Diskussionen? Wir haben mit der stellvertretenden Vorsitzenden geredet. Und wir geben Tipps, wo man sich in Deutschland für Taiwan engagieren kann.

Podcast mit einer App nach Wahl abonnieren:

Kapitel

  • 0:00 Sind Namen nur Schall und Rauch?
  • 1:55 Streit um den Namen einer Vogelschutz-Organisation
  • 3:55 Was macht eigentlich die “Deutsch-Taiwanische Gesellschaft e.V.”?
  • 9:45 Initiativen der Vergangenheit: Parlamentariergruppe, Taipeh-Vertretung
  • 12:15 Wie neutral kann so ein der Verein sein?
  • 15:36 Lange Diskussion um den angemessenen Vereinsnamen
  • 20:42 In den letzten drei Jahren hat sich viel verändert
  • 23:25 Vereinsmüdigkeit, Nachwuchsprobleme und die “Junge Taiwan-Initiative”
  • 26:03 Wie man sich jetzt einbringen kann
  • 30:01 Weitere Taiwanvereine in Deutschland, ein Gegenstück in Taiwan
  • 33:00 Taiwancast nun auch auf Patreon
  • 34:47 Bitte Audiokommentare hinterlassen

Shownotes

Mehr zum Podcast

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Klaus Bardenhagen

Klaus Bardenhagen

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Immer informiert über Taiwan auf Deutsch: Für meinen Newsletter anmelden

Immer informiert über Taiwan auf Deutsch:

Für meinen Newsletter anmelden